MICHAEL GÜTTLER
Dirigent

Eine umfassende musikalische Ausbildung prädestinierte Michael Güttler
zum Dirigenten. Am Stadttheater Klagenfurt war er von 1998-2002 jüngster Chefdirigent Österreichs. Seither ist er Permanent Guest Conductor des Mariinski-Theaters St. Petersburg. Mit der Wr. Staatsoper gibt es eine langjährige Verbindung. Sein Repertoire, seine Mehrsprachigkeit und seine langjährige Tätigkeit an italienischen, russischen, französischen Theatern geben ihm die erforderlichen Voraussetzungen authentische Interpretationen in den wesentlichen Bereichen des int. Opern- repertoires zu erarbeiten. Der Maestro war schon 2020 Musikalischer Leiter des Lech Classic Festival.

Michael Güttler received a full musical education that predestined him to be a conductor. His first Austrian reference was Klagenfurt where his was the youngest chief conductor in Austria from 1998 to 2002. Then he held further chief conductor positions i.e., at the Finnish National Opera Helsinki, as of 2003 he is a Permanent Guest Conductor of the “Mariinsky” theatre St. Petersburg. As guest conductor he has worked on several continents with renowned orchestras and opera houses. He also has a longtime relation with the Vienna Staatsoper where he conducts an extensive repertoire as of the season 2010. His repertoire, his multilingualism and his long-standing work at Italian, Russian, French theatres precondition him to authentically interpret the most important areas of international opera repertoires. In 2020 the Maestro has already been the musical leader of the Lech Classic Festival.

JASMINKA STANČUL
Klavier

Die in Serbien geborene österreichische Pianistin studierte an der Wiener Musikhochschule. Ihre musikalische
Begabung und ihr außergewöhnlicher Zugang zur Musik Beethovens brachte ihr 1989 den Sieg des Internationalen Beethovenwettbewerbs in Wien. Seither konzertiert die Klaviervirtuosin mit den bedeutendsten Orchestern und den renommiertesten Dirigenten weltweit. Sie ist regelmäßig Gast bei den wichtigsten internationalen Musikfestivals. Auch kammermusikalisch ist sie u.a. mit dem Wiener Brahms Trio in internationalen Konzertsälen zu hören. Seit Oktober 2019 hat Jasminka Stančul an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien einen Lehrstuhl für das Konzertfach Klavier. 2020 hatte sie ihren ersten Auftritt beim Lech Classic Festival.

Born in Serbia, the Austrian pianist studied at the Vienna University of Music. Her musical talent and her extraordinary approach to Beethoven’s music earned her the first prize of the International Beethoven Competition in Vienna. Since then she performs with the most important orchestras and renowned conductors worldwide. She is a regular guest at prime international music festivals. She is also to be heard with chamber music in international concert halls, i.e. with the Vienna Brahms Trio. As of Oct. 2019 she has a chair for concert piano at the University of Music and Performance Arts in Vienna. In 2020, she made her first performance at the Lech Classic Festival.

GOTTLIEB WALLISCH
Klavier

war ein „Wiener Wunderkind“. Hoch- profilierte Lehrer haben seinen musika- lischen Weg bestimmt. Wallisch steht in der Wiener Klaviertradition; aber noch mehr setzt er sie fort. Die internationale Karriere startete der damals 17-jährige Klaviervirtuose mit einem Konzert unter der Leitung von Lord Yehudi Menuhin. Seit- dem ist Wallisch mit seinem weit gefächerten Konzertprogramm in den wichtigen Konzertsälen und Festivals zu Gast. Unter der Leitung großer Dirigenten und mit renommierten Orchestern unserer Zeit. 2016
folgte er einem Ruf auf eine Professur an die Universität der Künste Berlin. Im Beethovenjahr finden CD Aufnahmen der fünf Klavierkonzerte von L. v. Beethoven statt. 2022 wird Wallisch eine ausgedehnte Konzerttournee durch China mit Beethoven im Programm unternehmen. Beim Lech Classic Festival spielte Wal- lisch bereits 2016, 2019 und 2020.

He was a Vienna „Wunderkind“. High-profile teachers determined his musical career. Wallisch stands for the Vienna piano tradition and takes it beyond. The then 17 years old piano virtuoso started his career with a concert under the direction of Lord Yehudi Menuhin. Since then Wallisch is a guest of the most prestigious concert halls and festivals in the world with his broad repertoire and works under the direction of great conductors and with renowned orchestras of our time. In 2016 he was appointed professor at the University of the Arts in Berlin. In the Beethoven year there will be recordings of the five piano concerts of L. v. Beethoven. In 2022 he will do an extensive concert tour through China and of course puts Beethoven into his program. At the Lech Classic Festival Wallisch played already in 2016, 2019 and 2020.

ANASTASIA HUPPMANN
Klavier

Die in Russland geborene Pianistin entdeckte bereits sehr früh ihre Liebe zur Musik. Ihre Ausbildung begann im Alter von 5 Jahren. Mit 6 Jahren wurde ihr musikalisches Talent erkannt und die Schulleitung arrangierte für sie einen Einzelsonderunterricht für Hochbegabte in Klavier. Bereits mit 7 Jahren trat sie mit ihren eigenen Kompositionen live im Fernsehen auf. Mit 8 Jahren gewann sie ihren ersten Klavierwettbewerb und hat in der Folge zahlreiche erste Preise bei Wettbewerben gewonnen. Die berühmtesten russischen Professoren haben Anastasia Hupp- mann unterrichtet. Durch diese wesentliche Prägung gehört sie somit der russischen Klavierschule an. Als Meisterschülerin von Prof. Thomas Kreuzberger schloss sie ihr Masterstudium im Konzertfach Klavier an der Priva- tuniversität Wien mit einstimmiger Auszeichnung ab. Anastasia Huppmann debütierte 2018 beim Lech Classic Festival.

The Russian born pianist has already discovered her love for music very early on. She started her education at the age of five. When she was six years old her talent was discovered and the school`s director arranged single piano lessons for gifted talents. When she was seven, she performed live her own compositions on TV. At the age of eight, she won her first piano competition and the continued to win numerous first prizes at competi- tions. The most famous Russian piano professors have taught Anastasia Huppmann, so that she now belongs to the Russian Piano School. She finished her master studies of Concert Piano with unanimous distinction, as a master student of Prof. Thomas Kreuz- berger at the Privatuniversität Wien. Anastasia Huppmann’s debut was at the Lech Classic Festival in 2018.

DALIBOR KARVAY
Violine

Die Karriere des „musikalischen Wunderkinds“ aus der Slowakei beginnt schon sehr früh. Als Gewinner großer internationaler Violin Wettbewerbe tritt er in der Folge als Solist mit namhaften Orchestern auf. Sei- ne prominentesten Zuhörer: Papst Johan- nes Paul II. und Prince Charles. Jahrelang perfektionierte der Ausnahmegeiger sein Spiel abseits der Konzerthallen, immer getrieben von der eigenen puristischen Suche nach klanglicher und musikalischer Vollkommenheit. Eine bedingungslose Leidenschaft, die Dalibor Karvay als Professor an der Wiener Privatuniversität für Musik und Kunst an junge Geigenta- lente weitergibt. Nach Jahren der inneren Suche und unermüdlichen Arbeitens an seinem Spiel ist der Virtuose nun wieder bereit sich den großen Konzertbühnen dieser Welt zu öffnen. Er lädt ein auf eine musikalische Reise, die mehr ist als nur ein Konzert ist. Erleben Sie einen der selbstkritischsten und zugleich genialsten Violinisten der Gegenwart. Seit 2020 ist Dalibor Karvay 1. Konzertmeister der Wiener Symphoniker, im selben Jahr debütiert er beim Lech Classic Festival.

The career oft he Slovakian musical Wunderkind started early on. As a winner of international violin competitions Dalibor Karvay performs as a soloist with famous orchestras. His most prominent listeners were Pope John Paul II and Prince Charles. This exceptional violin player perfected his play for years outside the concert halls and was driven by his own purist search for perfection in sound and music. He has an unconditional passion which as a professor he transfers to young talents at the Vienna Private University of Music and Art. After years of searching and strenuous efforts this virtuoso is now again ready for the prime concert halls. He invites you to a musical trip and not only gives concerts. Experience one of the most self-critical but ingenious violin player of our times. As of 2020 Dalibor Karvay has become first concert master oft he Vienne Symphonics, in the same year he had his debut at the Lech Classic Festival.

SEBASTIAN BRU
Violoncello

Sebastian Bru, in Wien geboren, stammt aus einer argentinisch-österreichischen Musikerfamilie. Seinen ersten Cellounterricht erhält er bei
seinem Vater, seinerzeit Solocellist der Wiener Volksoper. Seine Lehrer waren u.a. Clemens Hagen und Heinrich Schiff. 2006 tritt Sebastian Bru in das Orchester der Wiener Staatsoper und 2013 in den Verein der Wiener Philharmoniker ein. Als Solist spielt der Cellist regelmäßig mit namhaften Orchestern und Dirigenten. Trotz der Verpflichtung bei den Salzburger Festspielen wird sich Sebastian Bru auch 2021 Zeit nehmen, um beim Lech Classic Festival als Solist mitzuwirken.

Sebastian Bru is born in Vienna and comes from an Argentinian-Austrian family. He had his first cello lesson with his father who was a solo cello player at the Vienna Volksoper. His teachers were i.e. Clemens Hagen and Heinrich Schiff. Sebastian Bru joined the orchestra of the Vienna Volksoper in 2006 and in 2013 the Vienna Philharmonic Orchestra. As a soloist he regularly performs with renowned orchestras and conductors. Despite his engagement at the Salzburg Festival, he will also take time to perform as a soloist at the Lech Classic Festival in 2021.

KS JOSEPH LORENZ
Sprecher

Der österreichische Kammerschauspieler, in Wien geboren, absolvierte seine Schauspielausbildung am Mozarteum in Salzburg. Sein erstes Engagement führte ihn nach Kassel. Am Schillertheater/ Berlin war er anschließend sieben Jahre engagiert. Von der Spree wechselte Lorenz an den Rhein an das Schauspielhaus Düsseldorf. Später finden wir Lorenz in der Schweiz wieder. Zürich – Basel – Zürich sind die Stationen. Dann pendelte der Schauspieler zwischen Hamburg, Stutt- gart und Zürich. Es folgten neun Jahre als Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. Seit 2004 arbeitet Joseph Lorenz als freiberuflicher Schauspieler u.a. mehrmals am Theater an der Josefstadt und bei den Festspielen in Reichenau. Neben Kino- und Filmrollen („Hoffnung“ – Ulrich Seidl), tritt er auch immer wieder mit großen Lesungen auf. Der Kammerschauspieler rezitierte “Balladen” beim Lech Classic Festival 2020.

The Austrian chamber actor, born in Vienna, finished his actor’s education at the Mozarteum in Salzburg. His first engagement brought him to Kassel. After that he was engaged at the Schillertheater/Berlin for seven years. Subsequent- ly, Lorenz moved from the Spree to the river Rhein to join the Schauspielhaus Düsseldorf. Later he went to Switzerland: Zurich – Basel – Zurich were his stations there. Then he commuted between Hamburg, Stuttgart and Zurich. Nine years as an ensemble member of the Vienna Burgtheater followed. As of 2004 Joseph Lorenz works as a freelance actor i.e., at the Theater an der Josefstadt and at the Festival in Reichenau. He does major readings besides cinema and film roles (“Hoffnung” – Ulrich Seidl). The chamber actor recited “Ballads” at the Lech Classic Festival 2020.

FERDINAND VON BOTHMER
Tenor

Der geborene Münchner studierte in seiner Heimatstadt Germanistik, Philosophie und italienische Philologie und in der Folge Musiktheaterregie, sowie Gesang an der Musikuniversität in Wien. Vorerst galt sein berufliches Interesse der Regietätigkeit. Anschließend nahm der Tenor ein Festengagement als Ensemblemitglied der Wiener Volksoper an: Lyrisches Tenorfach für Operette, Mozart und Rossini. Gastspiele bringen ihn an alle bedeutenden Opernhäuser. Ein Auszug: Mailänder Scala, Opernhaus Zürich, Washington Opera, Theatre de la Monnaie, Brüssel, New National Theatre Tokyo, Deutsche Oper am Rhein, Hamburger Staatsoper, Staatsoper Stuttgart, Wiener Staatsoper , Bayerische Staatsoper München, Oper Leipzig, Oper Köln, Tiroler Festspiele Erl.

He was born in Munich where he studied German philology, philosophy and Italian philology. Then he studied music theater directing and vocal studies in Vienna. Initially, he was interested in directing but then became an ensemble member at the Vienna Volksoper as a lyrical tenor for operetta, Mozart and Rossini. Guest performances have brought him to all the important opera houses, i.e., the Scala in Milan, Opera Zurich, Washington Opera, Theatre de la Monnaie, Brussels, New National Theatre Tokyo, German Opera am Rhein, Hamburg Staatsoper, Staatsoper Stuttgart, Vienna Staatsoper, Bavarian Staatsoper Munich, Opera Leipzig, Opera Cologne, Tyrolian Festival Erl.

LEAH GORDON
Sopran

Leah Gordon studierte Gesang an der Universität Toronto und an der Guildhall School of Music und Drama in London. Sie ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe. Die Sopranistin wurde u.a. mit dem Sonderpreis der New York City Opera ausgezeichnet, der mit einem Rollendebüt im renommierten Haus in New York verbunden ist. Von 2008 bis 2018 war die Sängerin Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg. Zu ihrem Repertoire zählen Partien wie Elettra (Idomeneo), Eva (Die Meistersinger von Nürnberg), Musetta (La Bohème), Donna Anna (Don Giovanni), Pamina (Die Zauberflöte), Micaëla (Carmen), Rachel (La Juive), Gräfin Almaviva (Le nozze di Figaro). Leah Gordon gibt beim Lech Classic Festival ihr Rollendebüt als „Leonore“.

Leah Gordon studied singing at the University of Toronto and at the Guildhall School of Music and Drama in London. She is an award winner of numerous international competitions. The soprano was i.e. awarded with the special prize of the N ew York City Opera together with a role debut at this renowned house in N ew York. From 2008 to 2018 the singer was a member of the ensemble at the S taatstheater Nuremberg. Her repertoire includes roles like Elettra (Idomeneo), Eva (Die Meistersinger von Nuremberg), Musetta (L a Boheme), Donna Anna (Don Giovanni), Pamina (T he Magic Flute), Micaela (Carmen), Ra- chel (La Juive), Gräfin Almaviva (Le nozze di Figaro). Leah Gordon will have her role debut as „Leonore“ at the Lech Classic Festival.

MATHIAS HAUSMANN
Bariton

Der österreichische Bariton ist Ensemblemitglied des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München. Mathias Hausmann gastiert heute weltweit in allen bedeutenden Opern- und Konzertsälen z.B. an der Mailänder Scala, dem Teatro Colon Buenos Aires, Kennedy Center Washington, Teatre des Champs-Elysées, Wigmore Hall London, Teatro San Carlo Neapel, Leipziger Gewandhaus und v.m. Der Künstler ist im deutschen wie italienischen Bariton-Fach weltweit gefragt.

The Austrian baritone is a member of the ensemble of the Staatstheater Am Gaertnerplatz in Munich. Mathias Hausmann guests worldwide in all major operas and concert halls, i.e. La Scala in Milano, Teatro Colon Buenos Aires, Kennedy Center Washington, Teatre des Champs-Elysées, Wigmore H all London, Teatro San Carlo Naples, Gewandhausin Leipzig and many more. The artist is sought after within the German and Italian baritone profession worldwide.

KS AIN ANGER
Bass

Der aus Estland stammende Bassist war Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper, ehe er als Freischaffender internationale Karriere machte. Der Bassist hat ein Repertoire von mehr als 40 Partien. Das macht es ihm leicht, an die größten Opernhäuser der Welt eingeladen zu werden – von der Metropolitan Opera NY bis zu den Bayreuther Festspielen. Er ist nicht nur ein gefragter Wagnersänger, sondern auch im italienischen, französischen und russischen Fach zu Hause. Der Künstler singt und spricht in fünf Sprachen. Ain Anger gilt als der profilierteste Boris Godunow, Hunding, Hagen und Mephisto unserer Zeit. 2020 Ernennung zum österr. Kammersänger. Der Bassist war bereits beim Lech Classic Fes- tival 2016 und 2018 zu Gast.

Originally from Estonia, the basso was a member of the ensemble of the Staatsoper Vienna and now he has an international career as a freelance singer. The basso masters a repertoire of more than 40 roles which makes it easy for him to be invited to the world’s biggest Opera Houses. Not only is he a sought-after singer of Wagner but also feels comfortable in the Italian, French and Russian genre. The artist sings and speaks five languages. In particular Ain Anger is considered to have the best current profile for the roles of Boris Godunov, Hunding, Hagen und Mephisto. The basso has already been our guest at the Lech Classic Festival 2016.

CSILLA CSÖVARI
Sopran

Die in Ungarn geborene lyrische Koloratursopranistin studierte zunächst in ihrer Heimat Gesang. Ihren Studienabschluss machte Csilla Csövari an der Universität der Künste in Berlin. Sie wird an die Oper Köln engagiert und in der Folge an das Staatstheater Nürnberg. Gastengagements an der Oper Stuttgart, Magdeburg und Koblenz. Seit der Spielzeit 2016/2017 zählt sie zum festen Ensemble des Staatstheater am Gärtnerplatz in München.

Born in Hungary, she at first studied singing in her home country, finished then at the University of the Arts in Berlin. She is then hired by the Opera Cologne and then by the Staatstheater Nuremberg. Guest engagements at the Opera Stuttgart, Magdeburg und Koblenz. As of the season 2016/17 she is a member of the ensemble of the Staatstheater Am Gärtnerplatz in Munich.

DAVID SITKA
Tenor

Der in Frankfurt am Main geborene Tenor gab sein Operndebüt 2009 in Bad Hersfeld, gastierte in der Folge in Düsseldorf an der Deutschen Oper am Rhein, bei den Opernfestspielen St. Margarethen und an der Bayerische Staatsoper München. Seit der Saison 2012/13 ist David Sitka festes Ensemblemitglied der Wiener Volksoper. David Sitka verfügt über ein umfangreiches Repertoire auch im Charakterfach.

The tenor was born in Frankfurt and gave his opera debut in Bad Hersfeld in 2009. He then was a guest at the German Opera am Rhein in Duesseldorf, at the Opera Festival St. Margarethen and at the Bavarian Staatsoper Munich. As of 2012/13 David Sitka is an ensemble member of the Vienna Volksoper. David Sitka has also a broad repertoire within the character part.

MICHAEL C. HAVLICEK
Bariton

Der Wiener Bariton ist fixes Ensemblemitglied der Wiener Volksoper und im Operettenfach genauso zuhause, wie in Mozartpartien (Figaro – Graf, Don Giovanni, Guglielmo, Papageno). Mit seinem „Papageno“ zieht er um die Welt – von Tokio bis zur Opera Bastille in Paris. Neben seiner Bühnentätigkeit hat Michael Havlicek auch auf dem Konzertpodium Erfolge zu verzeichnen.

The Viennese baritone is constant member of the ensemble of the Vienna Volksoper and feels at home within the operetta as well as within Mozart parts (Figaro – Graf, Don Giovanni, Guglielmo, Papageno). He travels around the world with his “Papageno” – from Tokyo to the Opera Bastille in Paris. Apart from being on the opera stage, Michael Havlicek is also successful on concert stages.

MARTINA GMEINDER
Mezzosopran

Die gebürtige Vorarlbergerin studierte am Mozarteum in Salzburg und an der Musikuniversität Wien. Sie hat 140 Alt-Partien vom frühen Barock bis zu Uraufführungen zeitgenössischer Mu- sik im Repertoire; d.h. Schlüsselwerke wie Kantaten und Passionen von J. S. Bach, Oratorien von G. F. Händel bis zu F. Mendelssohn-Bartholdy, sowie alle großen Messen von Haydn, Mozart und Beethoven. Die Mezzosopranistin ist auch im Liedgesang zu Hause.

Born in Vorarlberg, she studied at the Mozarteum in Salzburg and at the Music University in Vienna. She has 140 alto voice parts ranging from early Baroque to world-premieres of New Music in her repertoire, i.e. key works like cantatas and passions by J.S. Bach, oratorios by G.F. Händel to F. Mendelssohn-Bartholdy, as well as masses by Haydn, Mozart and Beethoven. This mezzo-soprano feels at home with lieder, too.

MARTIN EMMERICH
Konzertmeister
Der gebürtige Münchner begann bereits im Alter von 3 Jahren mit dem Violinspiel. Das Fundament für seine zukünftige künstlerische Laufbahn war eine ausgezeichnete Ausbildung. Sein Diplom absolvierte er in allen Fächern mit Auszeichnung. Ein besonderes Anliegen war es Ihm, seine Erfahrungen bezüglich neuer Musik und Ensemblespiel zu erweitern. Konsequenterweise hat er selbst bald eine Reihe erfolgreicher Kammermusikensembles ins Leben gerufen. 2009 gründete er dann das Aramis Trio. Mit dem Ensemble gewann er inzwischen eine Reihe nationaler und internationaler Wettbewerbe. Auch als Konzertmeister hat Martin Emmerich sich schon früh profiliert. Mit verschiedenen Jugendorchestern spielte er in der Folge unter namhaften Dirigenten. So z.B. an seinem 18. Ge- burtstag als Konzertmeister unter Kurt Masur. Seit 2011 ist er als Konzert- meister am Landestheater Coburg tätig. Martin Emmerich ist beim Lech Classic Festival seit 2018 Konzertmeister.

Born in Munich, he already has started to play the violin at the age of 3. The basis for his future artistic career was a superb education. He received his diploma in all of his subjects with distinction. In particular, he wanted to expand his experiences with new music and playing with ensembles. Subsequently, he started a series of successful chamber music ensembles. 2009 he founded the Aramis Trio. With this ensemble he won a number of national and international competitions. Martin Emmerich also started early to be a pro led concert master. He played with various youth orchestras lead by renowned conductors, i.e. he was concert master (on his 18th birthday) lead by Kurt Masur. As of 2011, he is a concert master at the Landestheater Coburg. Martin Emmerich is concert master at the Lech Classic Festival since 2018.

JOHANN PICHLER
Chorleiter

In der Steiermark geboren, Musikstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz: Dirigieren, Sologesang und Schulmusik. Neben seiner Tätigkeit als Lehrer am Akade- mischen Gymnasium und am Musikgymnasium Neustiftgasse in Wien, auch Lehrbeauftragter an den Pädagogischen Hochschulen von Wien und Niederösterreich. Leiter der Kirchen- musik im Augustiner-Chorherrenstift Vorau/Steiermark. Seit 2014 Chorleiter des Lech Classic Festival.

Born in Styria, he studied conducting, vocal solo and school music at the University of Music and Performing Arts in Vienna. While working as a teacher at the Akademische Gymnasium and the Musikgymnasium/Neustiftstrasse in Vienna, he also is a lecturer at the Universities of Education in Vienna and Lower Austria. He is the leader of the church music of the Augustinian monastery Vorau/Styria and is the choir director of the Lech Classic Festival since 2014.